';
Viel Prominenz

„Paris tanzt in Linz“, so hieß es am Samstagabend im Haus des Kaufmännischen Vereins Linz, wo der Oberösterreichische Cartellverband seinen traditionellen Ball veranstaltete. Nach Rom und Brüssel lud das Komitee unter Vorsitz von Manfred Froschauer (GF der Leondinger Werbeagentur SERY) diesmal die Freunde und Verbandsmitglieder aus Frankreich zum Ball in die oberösterreichische Landeshauptstadt. 

Ballpräsident RLB-General Ludwig Scharinger begrüßte auch heuer wieder zahlreiche prominente Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kirche und Gesellschaft. Darunter: der Präsident des österreichischen Nationalrats Prof. Andreas Kohl, LH Josef Pühringer, LH a. D. Josef Ratzenböck, Hypo-General Andreas Mitterlehner, OÖ.-Ärztekammer-Präsident Peter Niedermoser, Vzbgm. Erich Watzl, Unternehmungsberater Gerhard Stürmer, Generaldirektor Leo Windtner (Energie AG), Siemens-Chef Wolfgang Laub, WK-Präsident Christoph Leitl, Klubobmann Michael Strugl, Staatssekretär Helmut Kukacka, EU-Abgeordneter Paul Rübig, Präsident des OÖ. Cartellverbandes Landtagsdirektor Helmut Hörtenhuber, LAbg. Thomas Stelzer, Industriellen-Präsident Klaus Pöttinger, die französische Honorarkonsulin Ute Pastl, Rektor Univ.-Prof. Rudolf Ardelt und Vizerektor Univ.-Prof. Friedrich Schneider.

Für die musikalische Gestaltung des Abends sorgte das PT-Orchester, unterstützt von der STM Big Band. Ganz im Sinne des Ballmottos wurde eine Brasserie und eine Taverne mit französischen Köstlichkeiten eingerichtet. Und auch das Moulin Rouge machte an diesem Abend Station in Linz. Die über 1500 Balltiger waren sichtlich angetan von der Eröffnung durch das Jungdamen- und Herrenkomitee, wofür die Tanzschule Andexlinger verantwortlich war.

contentmanager

© ALFA solutions