';
Neuer Smoking und fremde Ehefrau – OÖ Krone

1500 Gäste tanzten am traditionellen CV-Ball im Linzer Palais durch die Nacht. Traditionell viele Deckel als Kopfbedeckung waren beim CV-Ball im Linzer Palais KV angesagt. RLB-Generaldirektor Heinrich Schaller glänzte dabei mit einem ganz neuen Smoking auf dem Parkett. Sozusagen auf den letzten Drücker (vier Stunden vor der Eröffnung!) hatte sich Schaller diesen im Laden von Franz Penzzugelegt. 
Dagegen wurde VP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer bei der offiziellen Begrüßung eine „fremde Ehefrau“ untergejubelt. Beim Einzug und beim ersten Walzer war nämlich nicht Herzdame Julia an seiner Seite, sondern Kollegin Johanna Priglinger. Und Tanzschulchefin Elisabeth Andexlinger wäre in dieser langen Ballnacht mit ihrer knallgelben Robe sogar bei Lichtausfall kaum zu übersehen gewesen. Dafür sorgte Ärztekammer-Präsident Peter Niedermoser nach Mitternacht beim Abshaken in der Schlager-Disco als „Dancing Doc“ für Furore.
Unter den 1500 Gästen dabei: Energie AG-General Leo Windtner, Klubobmann Thomas Stelzer, JKU-Vize Friedrich Roithmayr, Architekt Wolfgang Kaufmann, Andreas Mitterlehner (Hypo), Peter Untersperger (Lenzing AG), Günther Singer (Liwest), Stadtvize Bernhard Baier und WKOÖ-Boss Rudolf Trauner.

contentmanager

© ALFA solutions